Pünktchen und Anton

Pünktchen und Anton -  © Timon Fellinger

von Erich Kästner
wischenbart_production

Die berühmte Romanvorlage von Erich Kästner erzählt von Luise Pogge, genannt Pünktchen, einem Mädchen aus wohlhabenden Hause und dem jungen Anton Gast, der mit seiner alleinerziehenden kranken Mutter gegen die Armut kämpft.

Pünktchen wird von ihrem Kindermädchen Fräulein Andacht, hinter dem Rücken ihrer Eltern, zum Betteln gezwungen. Dabei lernt sie Anton kennen und die beiden werden enge Freunde.
Gemeinsam kämpfen sie mit kindlichem Charme und vorbehaltslos gegen die Armut der Gasts und für die soziale Verantwortung der Eltern Pogge.

Regie: Florian Wischenbart

Schulvorstellungen verschoben:
15.2.2022 verschoben auf 14.6.2022, 
16.2.2022 verschoben auf 15.6.2022, 
17.2.2022 verschoben auf 23.6.2022, 
18.2.2022 verschoben auf 24.6.2022, 
22.2.2022 verschoben auf 28.6.2022, 
23.2.2022 verschoben auf 29.6.2022,
jeweils 9.00 Uhr und 10.45 Uhr

zurück zur Übersicht »

Seite drucken