Lilly und die Glücksfabrik

Verein Rabauki

Lilly und die Glücksfabrik 2021/2022 -  © Iris Camaa

Infos zur Produktion

Lilly lebt in einer modernen, computergesteuerten Zukunftswelt, in der die Menschen ihr Glück kaufen können. Durch einen „Tschip" aus der Glücksfabrik erhält jeder sein standardisiertes, gewährleistetes Glück. Eines Tages entdeckt Lilly am Dachboden ein Buch mit Geschichten aus der Vergangenheit. Sie bemerkt sofort, dass früher alles anders war! Können Lilly und ihre Freunde es schaffen, die Menschen zu überzeugen, dass man auch ohne Tschips glücklich sein kann?

Der Verein Rabauki setzt sich dieses Jahr mit den Themen Umweltschutz, Abhängigkeit des Menschen von Industrie und Technik und zwischenmenschlicher Kommunikation auseinander. Gemeinsam mit dem Profiteam spielen Rabauki Kinder aus ganz Wien und gewährleisten auch ohne Tschips fetzige Musik, lustige Charaktere und gute Energie!

Text und Musik: Juci und Albin Janoska
Regie: Nikolaus Stich

ab 6 Jahren
 

Vorstellungen

Termin Spielstätte/Ort/Vermerk Kartenpreise Tickets
23. November 09:00 Uhr Theater Akzent
23. November 10:45 Uhr Theater Akzent
24. November 09:00 Uhr Theater Akzent
24. November 10:45 Uhr Theater Akzent
25. November 09:00 Uhr Theater Akzent
25. November 10:45 Uhr Theater Akzent
26. November 09:00 Uhr Theater Akzent
26. November 10:45 Uhr Theater Akzent
27. November 11:00 Uhr Theater Akzent

Karten ab 19.10.2021, 13:00 Uhr

27. November 14:30 Uhr Theater Akzent

Karten ab 19.10.2021, 13:00 Uhr

27. November 16:15 Uhr Theater Akzent

Karten ab 19.10.2021, 13:00 Uhr

30. November 09:00 Uhr Theater Akzent
30. November 10:45 Uhr Theater Akzent
01. Dezember 09:00 Uhr Theater Akzent
01. Dezember 10:45 Uhr Theater Akzent
02. Dezember 09:00 Uhr Theater Akzent
02. Dezember 10:45 Uhr Theater Akzent
04. Dezember 11:00 Uhr Theater Akzent

Karten ab 19.10.2021, 13:00 Uhr

04. Dezember 14:30 Uhr Theater Akzent

Karten ab 19.10.2021, 13:00 Uhr

04. Dezember 16:15 Uhr Theater Akzent

Karten ab 19.10.2021, 13:00 Uhr

Bilder

  • Lilly und die Glücksfabrik 2021/2022 -   © Iris Camaa

» zum Presseartikel

zurück zur Übersicht »

Seite drucken