The Shadow Whose Prey the Hunter Becomes

Back to Back Theatre

The Shadow Whose Prey the Hunter Becomes -  © Zan Wimberley

Wiener Festwochen 2022

Infos zur Produktion

Auf einer Art aktivistischer Zukunftskonferenz verhandeln drei Personen neugierig und kontrovers drängende Fragen der Gesellschaft. Wie können wir uns für andere stark machen, solidarisch sein, ohne übergriffig zu werden? Wie Selbstermächtigung von der Parole in die Praxis überführen? Und als wäre die Auseinandersetzung auf der Bühne nicht schon komplex genug, schaltet sich auch noch die Übertitelung als eigenständige Spielpartnerin hinzu. Diese künstliche Intelligenz regt die Diskussion auf der Bühne zu weiteren Überlegungen an: Wie können sich Menschen gegenüber einer überlegenen KI behaupten? Sind wir in dieser Hierarchie alle ausnahmslos benachteiligt? Seit 1987 erarbeitet das australische, international renommierte Back to Back Theatre, ein inklusives Ensemble mit beeindruckenden Schauspieler:innen, im Kollektiv stets die „Normalität“ hinterfragende Stücke. Mit seiner neuesten Arbeit The Shadow Whose Prey the Hunter Becomes untersucht es humorvoll und feinfühlig alltägliche Beziehungs- und Moralgeflechte.

Von Mark Deans, Michael Chan, Bruce Gladwin, Simon Laherty, Sarah Mainwaring, Scott Price, Sonia Teuben
Mit
Musik von
Daniel Farrugia, Luke Howard, Jonathon Zion / Luke Howard Trio Mit Simon Laherty, Sarah Mainwaring, Scott Price
Regie Bruce Gladwin
Screen Design Rhian Hinkley, lowercase
Licht Andrew Livingston, bluebottle
Sounddesign Lachlan Carrick
Kostüm Shio Otani
Mitarbeit Text Melissa Reeves
Übersetzung Jennifer Ma
Inspizienz TBC
Tontechnik TBC
Produktionsleitung Bao Ngouansavanh
Company Managment Erin Watson
Entwicklung Michael Chan, Mark Cuthbertson, Mark Deans, Rhian Hinkley, Bruce Gladwin, Simon Laherty, Pippin Latham, Andrew Livingston, Sarah Mainwaring, Victoria Marshall, Scott Price, Brian Tilley, Sonia Teuben
Produktionsleitung Tanya Bennett
Produktionsmanagement Tim Stitz

Produktion
Ein gemeinsames Auftragswerk von Carriageworks (Sydney), Theater der Welt 2020 (Düsseldorf), Keir Foundation (Sydney), Thyne Reid Foundation (Sydney), The Anthony Costa Foundation (Geelong) Mit Unterstützung von Creative Partnerships Australia durch Plus1, Geelong Arts Centre, Arts Centre Melbourne, Melbourne International Arts Festival, Une Parkinson Foundation (Blackburn), The Public Theater (New York), ArtsEmerson (Boston)

The Shadow Whose Prey the Hunter Becomes was developed, in part, at the 2019 Sundance Theatre Lab at MASS MoCA.

Back to Back Theatre is supported by Australia Council for the Arts, Creative Victoria, City of Greater Geelong and and acknowledges the support of the Department of Education & Training, Victoria, through the Strategic Partnerships Program.

Uraufführung September 2019, Carriageworks (Sydney)

Sprache Englisch mit deutschen Übertiteln
Dauer 60 Min.

Preise 15 / 25 / 30 / 35 Euro
Karten erhältlich unter Festwochen-Service Telefon: 01/589 22 22 oder auf www.festwochen.at

PUBLIKUMSGESPRÄCH
2. Juni, im Anschluss an die Vorstellung

MITTEN
„Come And Make Performance" mit der inklusiven Company Back to Back Theatre aus Australien. Im Rahmen von MITTEN.

Vorstellungen

Termin Spielst├Ątte/Ort/Vermerk Kartenpreise Tickets
01. Juni 20:00 Uhr Theater Akzent
02. Juni 20:00 Uhr Theater Akzent
03. Juni 20:00 Uhr Theater Akzent

Bilder

  • The Shadow Whose Prey the Hunter Becomes -   © Zan Wimberley
  • The Shadow Whose Prey the Hunter Becomes -   © Zan Wimberley
  • Wiener Festwochen -   © Wiener Festwochen

zurück zur Übersicht »

Seite drucken