Efterklang

Efterklang -  © Dennis Morton

Infos zur Produktion

Ob es ihre frühen, eher elektronisch angetriebenen Post-Rock-Anfänge sind („Tripper“ | 2004) oder ihre späteren Recordings in einer verlassenen Siedlung unweit des Nordpols („Piramida“ | 2012): die dänischen Pop-Abenteurer Efterklang zeigen grenzenlose Begeisterung für jede ihrer Unternehmungen. Selbiges gilt zu hundert Prozent, wenn sie die Bühne betreten, um live aufzutreten.

2019 veröffentlichten sie ihr fünftes Album „Altid Sammen“ (übersetzt: für immer zusammen), das sie auf eine lange Europatour mit ausverkauften Shows in Veranstaltungsorten wie der Elbphilharmonie in Hamburg und der Barbican Concert Hall in London führte, bevor die Pandemie alles zum Erliegen brachte. Aber: erst kürzlich teilte die Band ihren Fans mit, dass sie im Laufe dieses Jahres ein neues Album veröffentlichen werden. Und während wir hier auf weitere Infos warten, kündigen die drei sympathischen Dänen eine umfangreiche Europatournee an: von Oktober 2021 bis März 2022.

Die Band – bestehend aus den langjährigen Freunden aus Kindertagen Mads Brauer, Casper Clausen und Rasmus Stolberg – entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einer wahren Naturgewalt. Und diese entfaltet sich vor allem vor Live-Publikum. Ihre Konzerte sind ebenso schön wie roh und ungeschliffen. Immer jedoch auf eine ganz spezielle Art gemeinschaftsfördernd. Für Efterklang reicht es nicht, vor Publikum aufzutreten – sie möchten vielmehr mit dem Publikum auftreten. Ziel ist es, durch Musik ein echtes Zusammengehörigkeitsgefühl zu schaffen und die Distanz zwischen Performern und Publikum zu verringern. Dies gilt insbesondere für ihre Konzerte, wird aber auch durch ihre beliebte „Sock Society“ und ihr „Private-Public Screening“ Projekt zum Ausdruck gebracht, bei dem mehr als 2.000 Fans bei der Organisation offizieller Filmvorführungen ihrer Musikfilme „An Island“ (Vincent Moon, 2011) und „Der Geist von Piramida“ (Andreas Koefoed, 2012) mithalfen.

Fakt ist: wir alle vermissen Live-Musik und es gibt nur wenige bessere VertreterInnen des Formats als Efterklang gemeinsam mit ihrer großartigen Band. Und die gute Nachricht: sie sind bestrebt, wieder auf die Bühnen zu kommen, um sowohl alte als auch neue Songs zu spielen. Und ein Termin führt sie hier auch in den adäquaten Rahmen des Wiener Theater Akzent. Wir sehen uns hoffentlich dort, altid sammen!

Karten >> oeticket.com
 

Vorstellungen

Termin Spielst├Ątte/Ort/Vermerk Kartenpreise Tickets
21. Februar 20:00 Uhr Theater Akzent

Bilder

  • Efterklang -   © Dennis Morton
  • Efterklang -   © Dennis Morton

» zum Presseartikel

zurück zur Übersicht »

Seite drucken